Paartherapie

Es gibt viele Gründe für eine Paartherapie.

Zu diesen Gründen gehören problematische Kommunikationsmuster, unerfüllter Kinderwunsch, Probleme in der Herkunftsfamilie, unterschiedliche Anschauungen zu Nähe und Distanz in einer Beziehung oder verschiedener Bindungsstile, Außenbeziehungen. Außerdem können Uneinigkeit in der Lebensführung, Probleme aufgrund einer Patchworkfamilie oder die bevorstehende Trennung eine Therapie hervorrufen.

Beim Erstgespräch entsteht oft schon ein erster Überblick über die Themen in der Therapie. Zudem wird eine Arbeitsvereinbarung getroffen: in welchen Abständen, wie lange, u. a. findet die Paartherapie statt.

Im Anschluss ist es sinnvoll, eine gemeinsame Zielklärung zu gestalten.

Ich sehe mich dann als Therapeutin als Begleiterin, die Methoden und Werkzeug zur Verfügung stellt und diese stimme ich auf die Ressourcen und Möglichkeiten jedes Einzelnen und auch jedes einzelnen Paares ab.

Gemeinsam reflektieren wir dann, ob das Angebotene und Erarbeitete im Alltag im Sinne des Zieles seine Wirkung zeigt.