Berufliche Qualifikation

  • 2016 – laufend in eigener Praxis als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision tätig
  • 2001 – 2016 in der Frühförderung und Familienbegleitung Innsbruck Land der Lebenshilfe Tirol als Frühförderin tätig
  • 2014 Praktikum in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Innsbruck unter der Leitung von DSA Josef Seewald (Systemischer Familientherapeut)
  • 2004 – 2006 Trainerin in der Erwachsenenbildung am BFI für Integrationspädagogik für Kindergarten-Pädagoginnen und Kleinkind-Betreuerinnen
  • 2004 – 2005: Praktikum bei KIST, Beratungsstelle des SOS-Kinderdorf
  • 2002: Assistentin bei der Selbstbestimmt-Leben-Initiative Innsbruck
  • 2000: Leitung von Elterngruppen im Eltern-Kind-Zentrum in Kundl
  • 1998 – 2000: Kinderbetreuerin in der Kindergruppe Kinderwelt in Jenbach

Mein beruflicher Weg startete mit der Arbeit mit Kindern. Mich begeistert seit Anfang an, mit welcher Kreativität, sowie mit welchem Einfallsreichtum Kinder Lösungen für ihre Herausforderungen finden. Im Weiteren wurde für mich die Zusammenarbeit mit den Eltern der Kinder immer wesentlicher. Hier leitet mich mein Respekt vor den individuellen Möglichkeiten und Ressourcen von Kindern und Eltern.

Meine berufliche „Heimat“ fand ich als Psychotherapeutin in eigener Praxis, wo ich nun hauptsächlich mit Erwachsenen arbeite. Mein roter Faden in meiner Arbeit ist für mich mein Anliegen, Menschen etwas zur Verfügung zu stellen, damit diese für sich wieder konstruktive Wege finden, mit ihren Herausforderungen umzugehen. Dazu gehört für mich eine Wertschätzung für die individuellen Möglichkeiten und Fähigkeiten eines jeden Einzelnen und eine Hinwendung zu einer konstruktiveren Selbstbeziehung, vielleicht zu einer Freundschaft mit sich selbst.